Wenn plötzlich der Winter zuschlägt: Sieben Unfälle auf den Autobahnen in der Region

Wahrscheinlich kam ihnen der Winter einfach zu plötzlich. Gleich sieben Unfälle haben sich gestern Abend auf den schneeglatten Autobahnen in der Region ereignet. Auf der A9 und der A70 sind vier beziehungsweise drei Fahrer mit ihren Autos ins Schleudern geraten in die Leitplanken gekracht. Ein 19-Jähriger aus Bayreuth ist dabei leicht verletzt worden. Ein 28-jähriger BMW-Fahrer hat seinen Wagen einfach stehengelassen und ist geflüchtet. Er wird wegen Fahrerflucht angezeigt. Insgesamt beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 44.000 Euro. Alle sieben Unfallfahrer erwartet ein Bußgeld wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit.