700 Jahre Grafengehaig: Gemeinde im Kulmbacher Oberland startet ins Jubiläumsjahr

Die Gemeinde Grafengehaig im Kulmbacher Oberland hat im neuen Jahr gleich richtig was zu feiern. Die Gemeinde wird nämlich 700 Jahre alt. Am 13. Januar gibt’s einen Festakt in der Frankenwaldhalle. Im Jahr 1318 ist Grafengehaig das erste Mal urkundlich erwähnt worden. Das ganze Jahr über soll dieses Jubiläum gefeiert werden und es gibt ein eigenes Festprogramm.

RP-Reporter Kai Losert Korri-Kai-Grafengehaig
Beim Festakt im Januar bekommt Karl Horn die Ehrenbürgerwürde verliehen. Im Februar gibt’s einen Vortragsabend, im April ein Kirchenkonzert und im Sommer den Tag der offenen Gartentür speziell in Grafengehaig und in den Ortsteilen Weidmes, Bromenhof, Walberngrün, Weißenstein und Eeg. Im Juli ist ein Open-Air-Konzert auf dem Grafengehaiger Marktplatz geplant und ein Dekanatsgottesdienst. Den Abschluss des Jubeljahres in Grafengehaig bildet dann ein Konzert der Musikvereine Ende des Jahres.