© Friso Gentsch

83-jähriger Geisterfahrer verursacht Unfall: Mehrere Autos mussten gestern Abend auf der A 73 ausweichen

Ein 83-jähriger Falschfahrer hat gestern Abend auf der A 73 bei Lichtenfels etliche Autofahrer zum Ausweichen gezwungen. Auf Höhe von Bad Staffelstein hat er schließlich einen Unfall verursacht, bei dem ein 28-jähriger Autofahrer verletzt worden ist. Der 83-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels ließ sich aber nicht beirren und fuhr einfach weiter. Auch als eine Polizeistreife neben ihm herfuhr, machte der Geisterfahrer keine Anstalten, anzuhalten. Bei Ebensfeld verließ er die Autobahn, dort ist es der Polizei dann gelungen, den Falschfahrer zu stoppen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Bei Bad Staffelstein hatte ein roter Golf auf der linken Spur der Autobahn eine Vollbremsung hingelegt, um den weißen Mercedes A-Klasse, der ihm entgegenkam, auszuweichen. Der Golf schleuderte über die Fahrbahn, ein nachfolgender Skoda schrammte in die Leitplanken und überschlug sich dann an der Böschung. Der Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus.
All das hat den Geisterfahrer nicht weiter beirrt. Mit ihm befasst sich jetzt die Staatsanwaltschaft.