Abrissarbeiten in Kulmbach: „Schwanenbräukeller“ ist bald Geschichte

Die Abrissarbeiten auf dem Gelände des alten „Schwanenbräukellers“ in Kulmbach haben begonnen. Auf dem 3.300 Quadratmeter großen Grundstück sollen 19 Wohnungen entstehen. „Die Abbrucharbeiten sind in vollem Gange“, erklärt Jörg Eberlein von der Premium-Bauträgergesellschaft gegenüber der Bayerischen Rundschau. Die ehemalige Gastwirtschaft wird im neuen Jahr abgerissen, die Lagerhallen nebenan sind bereits Geschichte. 16 der 19 Wohnungen sind schon verkauft. Bis August 2019 soll das 5-Millionen-Euro-Projekt abgeschlossen sein. Der historische Felsenkeller unter der ehemaligen „Schwanenbräu“ soll dabei erhalten bleiben.