© Matthias Balk

ADAC erwartet am Gründonnerstag Hauptreisewelle zu Ostern

München (dpa/lby) – Über Ostern zum Skifahren: An den Feiertagen wird es voll auf vielen Autobahnen in Bayern. Die Hauptreisewelle erwartet der ADAC am Gründonnerstag, wie eine Sprecherin des Verkehrsclubs am Mittwoch in München sagte. Da seien Urlauber, Ausflügler und Pendler unterwegs. Besonders viel los soll am Ostermontag sein. Entspanntes Autofahren dürfte lediglich am Sonntag möglich sein.

Gerade zu Ostern nutzten viele Menschen die Gelegenheit, um noch einmal Skifahren zu gehen, sagte die Sprecherin, das wirke sich besonders auf den Autobahnen in Richtung Österreich und Italien aus. Bei der Einreise nach Deutschland sei mit Grenzkontrollen zu rechnen.

Die Staugefahr sei rund um München am größten. Zudem rechnet der ADAC auf folgenden Strecken mit Verkehrsbehinderungen: A3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau; A6 Heilbronn – Nürnberg; A 7 Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen; A8 Stuttgart – München – Salzburg; A9 Berlin – Nürnberg – München; A95/B2 München – Garmisch.

Die Polizei in Rosenheim weist zudem daraufhin, dass die Landesregierung in Tirol nach den Feiertagen, am kommenden Dienstag und Donnerstag, auf der Inntalautobahn in Richtung Süden Blockabfertigung für Lastwagen plant. Die Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A93 und auf der A8.