AfD-Flügel trifft sich morgen in Tettau: Kronacher Initiative ruft zu Widerstand auf

In Tettau regt sich  Widerstand gegen ein für morgen geplantes Deutschland-Treffen der Initiative „Alternative Mitte“. Dabei handelt es sich um eine Gruppierung innerhalb der AfD, die sich klar von Personen mit rechtsextremem Gedankengut abgrenzen will.
Zu dem internen Treffen werden morgen 150 AfD-Mitglieder erwartet. Darunter wohl auch Alice Weidel, die neue Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Partei-Vize Beatrix von Storch und der ehemalige AfD-Parteichef Konrad Adam.

Der Tettauer Festhallenpächter habe sich zuvor vom Landratsamt Kronach beraten lassen, heißt es. Die Partei sei nicht verboten, daher gebe es auch keinen Grund, sie nicht in die Halle zu lassen. Die „Aktion gegen Rechts“ hat bereits zu Protesten in Tettau aufgerufen.
Die Polizei hat angekündigt, während des Treffens in Tettau Präsenz zu zeigen.