Alles ist Arnika in Teuschnitz: Die Akademie und die Stadt sind auf Erfolgskurs

Es sind oft kleine Initiativen, die sich zu einer richtig großen Sache entwickeln. Für Teuschnitz im Landkreis Kronach ist es das Heilpflänzchen Arnika. Das wächst auf Hochflächen im Frankenwald und ist besonders schützenswert. Für das strukturschwache Teuschnitz bedeutet die Pflanze Aufschwung und Bekanntheit, jetzt schon im dritten Jahr.

Die Arnika gibt der Stadt Teuschnitz ihren Beinamen Arnikastadt, sorgt dafür, dass die Stadt bundesweit bekannt ist und schafft inzwischen auch Arbeitsplätze und die eigene Arnika-Akademie wird dieser Tage drei Jahre alt.
Aus der so genannten Naturmanufaktur in Teuschnitz kommen inzwischen laut in Franken.de nicht nur Seifen, Hautgel, Kräutersalze und Tees mit Arnika, oder Senf und Honig. Die Arnika-Stadt hat inzwischen eine Berufsgärtnerin für den 3.000 ha großen Naturgarten und eine Kräuter-Managerin, die eigens einen Abschluss gemacht hat zum Wissen und Nutzen aus Heilkräutern – natürlich in der eigenen Arnika-Akademie.

Die Produkte aus der Arnika-Stadt sind oft schnell vergriffen, aber dafür gibt es ständig neue Kreationen und nächstes Jahr soll die Arnika-Akademie einen eigenen Verkaufsraum bekommen.