Am Staffelberg wird gegraben: Archäologen suchen nach Spuren der Kelten

Am Staffelberg im Landkreis Lichtenfels starten archäologische Ausgrabungen. Auf dem Gipfelplateau des Berges gab es in vorchristlicher Zeit wohl eine größere Höhensiedlung der Kelten. Bei ersten Grabungen letztes Jahr hat man ein riesiges Eingangstor entdeckt. Die archäologischen Arbeiten sollen weiter Aufschlüsse über die Siedlung und die frühe Geschichte im Lichtenfelser Raum bieten.

Der Lichtenfelser Landrat Meißner hat zum Start der Arbeiten deutlich gemacht, dass das riesige Zangentor am Staffelberg rekonstruiert werden soll um es anschließend wieder aufzubauen.
Die Lichtenfelser planen, die Keltensiedlung auf dem Staffelberg zu einer touristischen Attraktion auszubauen. Wie genau und wie groß, das wird unter anderem von den Ergebnissen der Ausgrabungen abhängen.