Arbeiten an der Zukunft: Mainleus macht bei der Städtebauförderung und beim KuSpi-Gelände denm nächsten Schritt

Wie soll Mainleus in 15 oder 20 Jahren aussehen? In der größten Gemeinde im Landkreis Kulmbach läuft aktuell ein integriertes Stadtentwicklungskonzept für das Mainleus Fördergelder bekommt, und heute gibt’s den nächsten Schritt.

Die Gemeinde kümmert sich in dem Konzept um die Versorgung mit Medizin, Bildung und Betreuung, um das Ortsbild, Leerstände, die Kulturlandschaft und die Dorfgemeinschaft. Dazu gehört auch das Gelände der Kulmbacher Spinnerei in Mainleus, zu dem ein eigener Planungswettbewerb angestoßen worden ist. In der Gemeinderatsitzung heute Abend geht’s in Mainleus um Gutachten zu diesem Wettbewerb.

Außerdem will der Gemeinderat einen Verfügungsfonds einrichten, um das private Engagement von Bürgern bei der Städtebauförderung aktivieren zu können.