© Ingo Wagner

Astrophysikerin wird neue «Astronautin»-Kandidatin

München (dpa) – Die Münchner Astrophysikerin Suzanna Randall wird neue «Astronautin»-Kandidatin. Die in Bremen gegründete private Initiative will 2020 erstmals eine deutsche Frau ins All fliegen lassen. Damit würde für die 38-Jährige ein Kindheitstraum in Erfüllung gehen, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte. Bisher waren alle deutschen Astronauten männlich.

In den nächsten zwei Jahren werden Randall und die andere Kandidatin Insa Thiele-Eich für die zehntägige Mission auf der Internationalen Raumstation ISS trainieren. Im März sind Parabelflüge im französischen Bordeaux geplant. Im Dezember war die Eurofighter-Pilotin Nicola Baumann überraschend als «Astronautin» ausgestiegen. Dadurch kann Randall jetzt nachrücken.