© Patrick Seeger

Auto überschlägt sich mehrfach: Unfallverursacher flüchtet

Holzgünz (dpa/lby) – Bei einem missglückten Überholmanöver auf der Autobahn 96 im Landkreis Unterallgäu sind vier junge Menschen verletzt worden. Nach Polizeiangaben vom Samstag schnitt eine unbekannter Fahrer zwischen den Anschlussstellen Erkheim und Holzgünz einen 18-Jährigen, als er vor ihm zu früh einscherte. Daraufhin geriet der Fahranfänger mit seinem Wagen am Freitagnachmittag ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Schließlich blieb das Auto auf dem Dach auf der rechten Fahrbahn liegen.

Der Fahrer, sein 25-jähriger Beifahrer und zwei Frauen im Alter von 17 und 19 Jahren wurden mit mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der unbekannte Unfallverursacher flüchtete. Der total beschädigte Wagen musste von der Feuerwehr geborgen werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.