Auto weg, Geld auch: Mann aus Steinwiesen über den Tisch gezogen

Ein Mann aus Steinwiesen im Landkreis Kronach ist beim Autokauf gnadenlos über den Tisch gezogen worden. Wie die Kronacher Polizei mitteilt, hat er über das Portal „AutoScout24“ einen Audi A4 kaufen wollen. Anbieterin war eine Frau, die in Frankreich lebt. Über den Bargeldtransferdienst „Moneygram“ hat der Mann eine Anzahlung im vierstelligen Bereich geleistet. Die Übergabe des Autos sollte dann in Straßburg stattfinden. Als sich der Kronacher bei der Verkäuferin nach den Papieren erkundigte, wurde ihm mitgeteilt, dass das Auto schon an jemand anderes verkauft sei. Jetzt ist aber nicht nur das Auto weg, sondern auch das Geld, das der Mann als Anzahlung hinterlegt hatte. Das wurde bei einer „Moneygram“-Filiale abgeholt.