© Daniel Karmann

Bamberg will auswärts jubeln: «Unser Spiel aufzwingen»

Bamberg (dpa/lby) – Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg will in seinem letzten Spiel des Jahres in der Euroleague seine schwarze Auswärtsserie beenden. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri konnte gegen den kommenden Gegner Anadolu Efes Istanbul zwar die vergangenen vier Partien für sich entscheiden. Vor dem Duell mit dem Tabellenletzten am Freitag (18.30 Uhr) warten die Oberfranken jedoch schon seit fast zwei Monaten auf einen Sieg in der Fremde.

«Der Tabellenstand täuscht, Istanbul hat eine gute Mannschaft», warnte Flügelspieler Augustine Rubit. «Wir müssen es schaffen, dass wir ihnen unser Spiel aufzwingen. Das heißt: Wir müssen unsere Systeme konsequent zu Ende spielen und eine Menge Energie auf beiden Enden des Courts zeigen.»

Die Bamberger haben vor dem 15. Spieltag sechs Siege auf ihrem Konto. Mit einem weiteren Erfolg würden sie nach zuletzt zwei Niederlagen den Anschluss an die Playoff-Plätze halten. Das erste Spiel des neuen Jahres bestreiten die Trinchieri-Schützlinge dann in der Bundesliga am 2. Januar (19.00 Uhr) bei medi Bayreuth.