Bauarbeiten bei Thurnau: Auf der A70 wird die erste von sieben Brücken erneuert

Für 12,5 Millionen Euro wird die Friesentalbrücke an der A 70 zwischen den Anschlussstellen Thurnau Ost und West neu gemacht. Seit Februar laufen die Vorbereitungen, sei dieser Woche wird die Brücke abgerissen. Das teilt die Autobahndirektion Nordbayern mit.
Die Brücke ist fast 60 Jahre alt und taugt nicht mehr für heutige Verkehrsverhältnisse. Sie hat keine Tragreserven und ist mit Spannstahl gebaut worden, der bekannt dafür ist, ohne Vorzeichen zu brechen. Mit der Brücke wird auch die benachbarte Brücke über die Kreisstraße erneuert.

Wegen der Abbrucharbeiten ist die Limmersdorfer Straße gesperrt und auch der Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse unterhalb der Brücke. Drei Wochen sollen die Sperrungen dauern.

Die Friesentalbrücke ist eine von sieben Brücken auf einer Stecke von acht Kilometern bei Thurnau, die den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprechen und saniert oder erneuert werden sollen. Kostenpunkt insgesamt: Mehr als 60 Millionen Euro in den nächsten Jahren.