Baustopp am Judenberg: Stadt Coburg legt keine Beschwerde ein

Die Stadt Coburg wird keine Beschwerde gegen den Baustopp am Judenberg einlegen. Das hat die Stadtverwaltung erklärt. An der Baustelle werden in den nächsten Tagen lediglich noch Sicherungsmaßnahmen vorgenommen. Schon länger wehren sich Anwohner gegen das geplante Baugebiet westlich der Pommernstraße und kritisieren unter anderem den Bebauungsplan. Das Verwaltungsgericht Bayreuth hatte kürzlich einen Baustopp angeordnet. Aktuell liegt der Fall beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof. In einem sogenannten Normenkontrollverfahren sollen die Richter entscheiden, ob der Bebauungsplan rechtskräftig ist. Nicht vom Baustopp betroffen sind die geplanten sechs Mehrfamilienhäuser. Auch gegen diesen Bau hatte ein Anwohner geklagt.