© Maurizio Gambarini

Bedford-Strohm und Marx erhalten Ökumenischen Preis

München (dpa/lby) – Die Katholische Akademie Bayern verleiht den beiden höchsten Repräsentanten der Kirchen in Deutschland den Ökumenischen Preis. Die Akademie würdigt damit die Bemühungen des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, um die konfessionelle Verständigung.

In den vergangenen Jahren hätten die beiden immer wieder ihren Willen zu weiteren ökumenischen Schritten bekräftigt, teilte die Akademie am Mittwoch in München mit. Die Verleihung des Preises findet Ende des Jahres statt. Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks, wird die Laudatio halten.

Die Katholische Akademie Bayern ehrt mit dem Preis Persönlichkeiten, die sich besonders für die Ökumene engagieren. Letzter Preisträger war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.