Integra soll bleiben: Nach den Grünen fragt auch die FDP nach Alternativen

Bei der Integra in Kulmbach konnte man immer gebrauchte Elektrogeräte und Möbel günstig bekommen. Allerdings lohnt sich das Geschäft nicht mehr und die Integra schließt Ende der Woche.
Grünen-Politikerin Dagmar Keis-Lechner hat sich in einem offenen Brief für einen Fortbestand der Gebraucht-Möbel-Vergabe ausgesprochen. Jetzt springt ihr die FDP in Person von Stadtrat Thomas Nagel zur Seite. Die Integra sei wichtig. Menschen mit kleinem Geldbeutel könnten dort günstig Möbel bekommen.

Nagel kritisiert die Kurzfristigkeit, mit der der AWO ihre Entscheidung bekannt gegeben habe und will von der Stadt wissen, wann sie von den Schließungsplänen der Arbeiterwohlfahrt für die Integra gewusst hat. Er fragt nach Alternativen und regt an, bei den Kirchen anzuklopfen.