Beil und Messer in der Hand: Mann aus Presseck kommt vorsichtshalber in Therapie

Jetzt hat die Polizei Einzelheiten zu einem aufsehenerregenden Einsatz am Freitag in Presseck bekannt gegeben. Ein Mann sollte dort Polizeibeamte mit einem Messer bedroht und herumgebrüllt haben.
Nach einer Pressemitteilung hatte der 55-Jährige mit einem Messer in der einen und einem Beil in der anderen Hand in der Tür gestanden als die Polizei klopfte.

Als er aufgefordert wurde, beides fallen zu lassen, hat der Presecker das getan. Wegen seines psychisch auffälligen Verhaltens wurde er ins Bezirkskrankenhaus gebracht.