Beim Wort genommen: nach Suizidäußerungen bei Facebook prüft Polizei Anzeige

Wie ernst muss man eine Aussage eines Facebook-Bekannten nehmen, aus der zu erkennen ist, dass er seinem Leben ein Ende setzen will? – Ein besorgter Bekannter eines 22-Jährigen aus Lichtenfels hat dessen Kommentar in einer Facebook-Gruppe sehr ernst genommen und die Polizei verständigt. Der gegenüber gab der 22-Jährige an, dass diese Aussage in Facebook völlig unbedacht und niemals ernst gemeint war. Als Grund nannte er private Probleme mit seiner Freundin. Er habe diese damit beeindrucken wollen, berichtet die Polizei. Mögliche Auswirkungen habe er nicht bedacht.
Die könnten aber auf ihn zukommen. Die Polizei prüft nämlich jetzt, ob der 22-Jährige eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten bekommt.