Beleidigt, herumgeschubst und bestohlen: Erneuter Zwischenfall an der Kulmbacher „Kieswäsch“

Nur eine Woche nach den Berichten über Vandalen an der Kulmbacher „Kieswäsch“ meldet die Polizei schon wieder einen Zwischenfall von dem Badesee. Am vergangenen Samstagabend (14.04.) gegen halb 12 kam es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Eine Gruppe war am Grillen und wurde im Laufe des Abends von einer anderen Gruppe belästigt, aufs übelste beleidigt und herumgeschubst, so die Polizei. Die Angreifer haben schließlich das Weite gesucht. Ein 17-Jähriger musste am Ende aber feststellen, dass sein Rucksack samt Inhalt im Wert von rund 250 Euro geklaut wurde. Die Kulmbacher Polizei sucht nach Zeugen.