Besondere Ausstellung: Über 100 Krippen ab sofort auf der Plassenburg zu sehen

Eine Krippe in einer Streichholzschachtel, eine aus Zuckergebäck und ganz viele aus Zinn – das gibt es ab sofort auf der Kulmbacher Plassenburg zu sehen. Das Zinnfigurenmuseum hat in der Adventszeit eine Sonderausstellung mit über 100 Krippen, teils aus der Privatsammlung von Pfarrer Ochsenkühn, dem ehemaligen Seelsorger der Kirchengemeinde „Unsere liebe Frau“. Teils stammen die besonderen Krippen aus Afrika, Südamerika und Asien.
Die Krippenausstellung ist im zweiten Stock des Deutschen Zinnfigurenmuseum auf der Plassenburg zu finden und hat täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Sie läuft bis zum 14. Januar.