Betrug per Mail: Firmen werden um hunderte Euro geprellt

Faxe können teuer werden – Firmen in der Region erhalten derzeit wieder häufiger ominöse Faxe eines Zentralen Gewerbeverzeichnisses. Darin werden sie aufgefordert, ihre Kontaktdaten anzugeben und per Mail oder Fax zurückzuschicken. Der Knackpunkt ist das Kleingedruckte. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die aber nur im Internet zu lesen sind, steht, dass die Firmen 700 Euro zahlen müssen, sobald sie das Fax zurückschicken. Vorsicht vor solchen Mitteilungen!