Betrunkene Fahrerflucht: Auto gerammt und weitergefahren

Am Sonntag war ein 37-jähriger Autofahrer auf dem Gelände der Aral-Tankstelle in Johannisthal im Kreis Kronach unterwegs. Dabei rammte der Mann ein geparktes Auto. Statt die Polizei zu rufen, fuhr der 37-jährige einfach weg. Augenzeugen merkten sich allerdings das Kennzeichen des Flüchtigen, wodurch der Mann wenig später vor seiner Haustür doch noch Bekanntschaft mit den Beamten machte. Beim Alkoholtest kam der 37-jährige auf stolze 3,28 Promille. Einen Führerschein hatte der Mann auch nicht. Die Fahrerlaubnis war ihm bereits im April entzogen worden.