Bücherhäuschen in Flammen: Zwei 13-jährige Jungs zündeln in Thurnau

Zwei zündelnde Jungs haben gestern Nachmittag in Thurnau einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Am Nachmittag waren plötzlich Rauchschwaden aus dem Thurnauer Bücherhäuschen gezogen und die Feuerwehr musste löschen.

Schnell stand fest, dass da jemand gezündelt hatte. Mit Zeugenhinweisen kam die Polizei auf zwei 13-jährige Jungs, die sich in der Nähe des Bücherhäuschens getroffen hatten. Wenig später klingelte die Polizei an der Wohnungstür der Jungs. Zumindest einer der beiden hat zugegeben, an dem Bücherhäuschen gezündelt zu haben.

Nachdem die beiden Kinder noch strafunmündig sind, heißt es jetzt „Eltern haften für ihre Kinder“. Laut Polizei beläuft sich der Brandschaden auf einige hundert Euro, hinzu kommt der Feuerwehreinsatz.