Burglind ist da: Sturm über Oberfranken bringt Starkregen und Windböen

Starkregen ist das, was wir im Kulmbacher Land gerade abbekommen und es wird wohl bis Mittag eher mehr. Aktuell gilt eine Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern mit Orkanböen in weiten Teilen Oberfrankens, besonders in den höheren Lagen. Von Nordwesten her werden Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 120 Kilometern pro Stunde erwartet.

Für Autofahrer gilt, wer nicht unbedingt unterwegs sein muss sollte sein Auto in den nächsten Stunden besser stehen lassen. Fahren Sie ansonsten äußerst aufmerksam, natürlich mit eingeschaltetem Licht und seien Sie besondern auf Waldstrecken vorsichtig, dort können jederzeit Äste herumfliegen.

Heute Nachmittag soll sich das Wetter wieder beruhigen. Wegen des Starken Regens und der milden Temperaturen gilt allerdings auch eine Warnung des Hochwassernachrichtendienstes. Die Flüsse und Bäche haben hohe Wasserstände, es gibt bereits erste Ausuferungen. Bis morgen erwarten die Fachleute teilweise Meldestufe drei, das bedeutet erste überflutete Straßen.