© Daniel Karmann

CSU Niederbayern würde Weber als Parteichef unterstützen

München (dpa) – Vor der Entscheidung im CSU-Machtkampf hat sich der Bezirksvorstand der CSU Niederbayern hinter den Europaabgeordneten Manfred Weber als möglichen Parteivorsitzenden gestellt. Zwar kandidiere Weber – «Stand heute» – als stellvertretender Parteivorsitzender, sagte der Bezirksvorsitzende Andreas Scheuer am Samstag nach einer Vorstandssitzung in Plattling (Kreis Deggendorf). Aber: «Sollten sich andere Fragen ergeben, dann hat diese Bezirksvorstandschaft klar formuliert, was unser Ziel ist.» Er bejahte die Frage, ob der Bezirk geschlossen hinter einer Vorsitzendenkandidatur Webers stehen würde.

Die Entscheidung in der CSU über den Parteivorsitz und die Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl 2018 soll spätestens am Montag fallen. Dann will CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer bekanntgeben, ob er eines seiner Ämter oder beide abgeben will. Weber hat intern Interesse am Parteivorsitz angemeldet, sollte Seehofer nicht mehr kandidieren.

Mit dem Auftreten seiner Partei in den vergangenen Wochen sei er «nicht zufrieden», sagte Scheuer. Wichtig sei, dass die Personalfragen nun geklärt würden, um sich wieder auf Inhalte konzentrieren zu können. «Momentan hat es uns ein bisschen aus der Kurve getrieben, und jetzt müssen wir auf die Ideallinie zurück.» Die Zeit bis zur Wahl sei knapp. «Wir müssen jede Sekunde nutzen.»