Der Koalitionsvertrag macht’s möglich: Ostbayernring soll bei Marktleugast unter die Erde

Dass sich der Koalitionsvertrag der GROKO ganz direkt auch im Landkreis Kulmbach auswirken könnte, darauf macht CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner aufmerksam. Es geht um den Ostbayernring, die Stromleitung, die aufgerüstet werden soll und über Marktleugaster Gemeindegebiet führt.

Emmi Zeulner sieht in dem Vertrag positive Signale dafür, dass die Stromleitung auch bei Neuensorg, so wie es eine Bürgerinitiative vor Ort fordert, unter der Erde verlegt wird. Die Stromtrasse dort rückt sehr nah an die Wohnhäuser heran, das gibt auch Netzbetreiber Tennet zu. Im Koalitionsvertrag, der gestern verabschiedet worden ist, steht: die Regierung wolle mehr Akzeptanz für den Netzausbau und eine Beschleunigung erreichen, dadurch, dass man mehr Erdverkabelung ermöglicht.

Für Politikerin Emmi Zeulner ist das ein ganz entscheidender Schritt. Sie will sich dafür einsetzen, dass der Ostbayernring zwischen Traindorf und Neuensorg unter der Erde verschwindet.