Der Polizeitrick: Von Bamberg über Kronach und Coburg bis Bayreuth versuchen es die Betrüger weiter

Eine Frau aus Selb hat letzte Woche einem angeblichen Polizeibeamten einige tausend Euro ins Ausland überwiesen. Der Fall zeigt: der Trick mit dem falschen Polizisten am Telefon klappt immer wieder.  Deswegen warnt die Polizei fast wöchentlich vor den Betrügern. Oft helfen diese Warnungen auch. Polizeiverbrechensberater Rainer Peterson:

Und dass die Täter weiter auch in Oberfranken aktiv sind zeigen diese Zahlen:
Mindestens fünf ältere Personen in Bamberg und Bayreuth sind am Montag Abend von angeblichen Polizisten angerufen worden und auch eine 76-jährige Frau aus Ludwigsstadt im Landkreis Kronach war Opfer. Alle haben richtig reagiert – und ihrerseits die Polizei verständigt.

Jetzt warnt die Polizei vor einer neuen Variante, die in Coburg aufgetaucht ist. Dort hat ein falscher Polizist am Telefon sein Opfer aufgefordert, während des Gesprächs die 110 zu wählen um sich scheinbar direkt mit dem Notruf verbinden zu lassen. Technisch ist das nicht hat möglich, die Frau ist misstrauisch geblieben und der Betrüger ist gescheitert.