© Christian Charisius

Deutschland gegen San Marino: Torrekord für Löw «sekundär»

Nürnberg (dpa/lby) – Im WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino geht es heute (20.45 Uhr) in Nürnberg allein um die Höhe des Sieges von Fußball-Weltmeister Deutschland. Die bisherigen drei Vergleiche endeten mit deutlichen Erfolgen der DFB-Auswahl: 13:0, 6:0 und 8:0. Torrekorde zu brechen sei allerdings «sekundär», sagte Bundestrainer Joachim Löw. Er will von seiner Mannschaft um Torjäger Sandro Wagner Angriffsfußball mit einer «hohen Schlagzahl» sehen.

Für die neuformierte deutsche Nationalmannschaft ist es bereits das letzte Vorbereitungsspiel auf den Confederations Cup in Russland, der am 17. Juni beginnt. Deutschland führt in der WM-Qualifikation die Gruppe C nach fünf Siegen mit 20:1 Toren souverän an. San Marino ist punktloser Tabellenletzter mit einem Torverhältnis von 1:23.