Die Flößerei im Frankenwald muss weitergehen: Spitzentreffen im Kronacher Landratsamt

Die neuen Vorschriften für die Schiffart auf bayerischen Gewässern wäre für die Flößer im Frankenwald ein echter Rückschlag gewesen. Landrat Klaus Löffler verspricht Hilfe. Ganz kommt zwar auch der Landrat in Kronach nicht an der neuen Verordnung vorbei, aber das Landratsamt kann sie abmildern, mit Ausnahmen, die es zulässt. Das ist jetzt bei einem Treffen aller Beteiligter im Landratsamt in Kronach deutlich geworden.

Mit der neuen Schifffahrtsordnung gibt es strengere Regeln für die Flößer und die Floße. Die Flößer bräuchten eigentlich einen eigenen Führerschein, die Floße eine Einzel-Begutachtung und besondere Ausstattung weil sie als Fahrgastschiff klassifiziert werden.
Landrat Löffler meint, beim Führerschein für die Flößer könne man eine Ausnahme machen, bei der Ausstattung der Floße will er erreichen, dass nur eines der baugleichen Floße vom TÜV abgenommen werden muss.

Die Flößer haben schon die nötigen Formulare erhalten um die Zulassung zu beschleunigen und die neue Flößersaison nicht zu gefährden.