Die Milch macht‘s: Milch im Landkreis Kulmbach sehr beliebt

Jeder Einwohner im Landkreis Kulmbach hat im vergangenen Jahr 53 Liter Milch getrunken – rein statistisch. Hinzu kommen für die  ganze Stadt ein Verbrauch von 1.700 Tonnen Käse und 400 Tonnen Butter. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit und beruft sich damit auf neue Zahlen der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Im Landkreis Kronach waren es rund 36.000 Hektoliter Frischmilch, ebenfalls ein pro-Kopf-Verbrauch von 53 Litern.
Erfreulich laut Michael Grundl von der NGG Oberfranken ist: ein Großteil der Milch stammt nicht nur von bayerischen Höfen, sondern sie wird auch in heimischen Molkereien verarbeitet.