Die SPD nominiert: Inge Aures geht für die Sozialdemokraten in den Landtagswahlkampf

85 von 86 SPD-Delegierten haben für Inge Aures als Landtagskandidatin für den Stimmkreis Kulmbach-Wunsiedel gestimmt. Mit diesem deutlichen Ergebnis im Rücken geht es in den Wahlkampf. Aures sieht sich im Landtag als Sprachrohr für Oberfranken, so die Kulmbacherin im Radio Plassenburg-Interview. Es gehe ihr darum, in Oberfranken die gleichen Lebensverhältnisse zu schaffen wie in den bayerischen Metropolen. Sie spricht dabei ganz unterschiedliche Themen an: die öffentlichen Verkehrsmittel, die Ärzteversorgung, das Aussterben von Bäckereien oder Metzgereien auf dem Land, oder die Bezahlung von Pflegekräften. Auch das aktuelle politische Gefüge lässt sie nicht kalt – Stichwort AfD. Hier sagt Aures: Wir müssen uns zunächst nicht fürchten, aber wir müssen die Sache ernst nehmen und die Themen besetzen, die die Menschen beschäftigen.