© Jan Woitas

Drama im Pokal: Bayern siegt im Elferkrimi

Leipzig (dpa) – Der FC Bayern hat in einer hochdramatischen Pokalnacht bei RB Leipzig den Triple-Traum unter Trainer Jupp Heynckes im Elfmeterschießen am Leben gehalten. Trotz Überzahl ab der 54. Minute standen die Münchner bei aufopferungsvoll kämpfenden Leipziger am Rande der Niederlage und vor dem ersten Pokal-Aus seit 17 Jahren in der zweiten Runde. Im Elfmeterschießen hielt Bayern-Keeper Sven Ulreich dann den entscheidenden letzten Schuss von Leipzigs Nationalspieler Timo Werner und sorgte am Mittwochabend vor 42 558 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena für den 5:4-Sieg des Rekordpokalsieger. Nach der Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 0:0) gestanden.