Eichenprozessionsspinner: Jetzt ist auch der Landkreis Lichtenfels betroffen

Im Landkreis Kulmbach hat es Anfang/Mitte Juni Probleme mit den Tieren gegeben, jetzt im Landkreis Lichtenfels: Der Eichenprozessionsspinner hat Bäume entlang von Kreisstraßen befallen. Das hat ein Sprecher des Lichtenfelser Landratsamtes auf Nachfrage bestätigt. Der Kreisbauhof hat aber entsprechende Maßnahmen getroffen.
Das Landratsamt warnt davor, die Raupen und ihre Nester zu berühren oder selbst zu entfernen. Die Brennhaare des Eichenprozesessionsspinners können Hautreizungen und im schlimmsten Fall schwere allergische Reaktionen verursachen.