Einsatz für Ofeliya aus Kulmbach: Bayreuther Grünen-Abgeordnete schreibt an den Innenminister

Ofeliya aus Kulmbach und ihre Familie müssen eine Chance bekommen, gemeinsam in Deutschland eine Zukunft aufzubauen. Das fordert die Bayreuther Grünen-Abgeordnete Ulrike Gote. Sie nennt die Abschiebung der 13-jährigen Schülerin zusammen mit ihrer Mutter aus Kulmbach nach Aserbaidschan skandalös.
Die Politikerin hat sich bei der Staatsregierung nach dem Fall erkundigt, nachdem Mutter und Tochter vergangene Woche mitten in der Nacht aus ihren Betten geklingelt und in einen Flieger nach Aserbaidschan gesetzt worden waren.

Die Behörden hätten in diesem Fall dem ausländerrechtlichen Vollzug Vorrang gegenüber dem Schutz der Familieneinheit eingeräumt, kritisiert Gote. Eigene Rechte Ofeliyas und das Kindeswohl seien unbeachtet geblieben.
Ulrike Gote fordert Innenminister Herrmann auf, sich persönlich für einen Aufenthalt der gut integrierten Familie in Deutschland einzusetzen. Ofeliya spreche fließend Deutsch, habe ihr halbes Leben in Deutschland verbracht und leide in einem Land, das sie nicht kenne, an Entwurzelung.
Ihrem siebenjährigen Bruder die Mutter zu nehmen mache sie fassungslos, so Gote.

Der Vater und der siebenjährige Sohn der Familie, sind in Deutschland geblieben.