Einwanderer aus dem Donauraum: Flussgrundler erobert oberfränkische Gewässer

Einen ganz besonderen Einwanderer finden Experten immer öfter in oberfränkischen Flüssen und Bächen. Den Flussgrundler. Eine neue Fischart, die aus dem Schwarzmeerraum stammt. Zwei Nachwuchsangler haben den Fisch in der Aisch entdeckt. Die Experten an der Fachberatung für Fischerei des Bezirks Oberfranken haben dann festgestellt, dass der Flussgrundler aus dem Donauraum in Rumänien und Bulgarien stammt.
Wie der neue Fisch unsere Flüsse und das Leben darin verändert, ist bisher offen. Konkurrenz für andere Kleinfische oder Futter für Zander und Aal.