Elektrifizierung der Oberfrankenachse: Auch andere Bauwerke zu niedrig

Die Brücken der Ortsumgehung Untersteinach wären nicht die einzigen Bauwerke, die einer Elektrifizierung der Bahnstrecke Bamberg-Kulmbach-Hof im Weg stehen würden. Auch andere Bauwerke sind zu niedrig. Das schreibt das Bayerische Innenministerium auf Anfrage von Radio Plassenburg. Daraus geht auch hervor, dass die Deutsche Bahn in Untersteinach zuletzt mit der Höhe von 4 Meter 90 einverstanden war – also mit der Höhe, die sich jetzt als zu niedrig erwiesen hat. Ursprünglich waren die Brücken zwei Meter höher geplant. Die Mehrkosten hätte aber die Bahn tragen müssen, schreibt das Innenministerium. Die Bahn hatte zuletzt das Staatliche Bauamt und die Planfeststellungsbehörde verantwortlich gemacht. Diese seien nicht auf den Rat der Bahn eingegangen, eine eventuelle spätere Elektrifizierung zu berücksichtigen.