Erinnerung an den Uni-Präsidenten: Bayreuth bekommt eine Professor-Rüdiger-Bormann-Straße

Bayreuth bekommt eine „Professor-Rüdiger-Bormann-Straße“. Die Bauarbeiten an einer neuen Straße nahe dem Uni-Campus sind abgeschlossen. Das nimmt die Stadt zum Anlass, sie offiziell nach dem ehemaligen Präsidenten der Uni Bayreuth zu benennen. Rüdiger Bormann war während seiner Amtszeit im Januar 2013 in Köln tragischerweise beim Joggen von einer Straßenbahn erfasst und getötet worden ist. Die Stadt erinnert damit an den 1952 geborenen Physiker, der sich deutschlandweit auch als Mitglied der Strategie-Kommission der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder einen Namen gemacht hat.