© Matthias Balk

Ermittlungen nach Brandanschlag auf Obdachlosen dauern an

München (dpa/lby) – Nach dem Brandanschlag auf einen Obdachlosen am Münchner Hauptbahnhof sucht die Polizei weiter nach den Tätern. «Die Ermittlungen laufen noch», sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Zwei Unbekannte hatten vergangene Woche in der Nacht auf Donnerstag die Habseligkeiten des Mannes angezündet, die in Flammen aufgingen. Der 51-Jährige blieb aber unverletzt. Er hatte auf einer Bank am S-Bahnsteig geschlafen. Zwei junge Männer fotografierten ihn, machten Selfies mit ihm und zündeten schließlich seine privaten Sachen an, die in Plastiktüten neben ihm auf dem Boden standen. Passanten schoben die brennenden Tüten weg und verhinderten so Schlimmeres. Die Männer flohen mit der S-Bahn vom Tatort. Zeugen alarmierten die Einsatzkräfte und zogen die brennenden Tüten von dem Obdachlosen weg.