Ermittlungen wegen Wucher: Frau aus Kulmbach soll 1000 Euro für Schlüsseldienst bezahlen

Die Kulmbacher Polizei ermittelt wegen Wucher gegen einen Schlüsseldienst, der einer jungen Frau aus Kulmbach für seine Dienste 1000 Euro verlangt. Die Frau brach den Haustürschlüssel eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Weiher ab. In ihrer Not suchte sie auf ihrem Smartphone nach einem Schlüsseldienst und rief die angezeigte Hotline an. Ein Mitarbeiter kam gut eine Stunde später und öffnete ihr die Tür. Anschließend verlangte er für die Dienstleistung gut 1.000 Euro, schreibt die Kulmbacher Polizei. Die 33-Jährige zahlte zunächst die Rechnung, erstattete im Nachgang aber Anzeige. Die Polizei ermittelt bereits in mehreren Fällen bayernweit gegen die Mitarbeiter des Schlüsseldienstes.