Essen wie bei Mama: Marktredwitzer Imbiswagen wird von der Kirche gesponsert

Das ist mal eine pfiffige Idee. Ein Imbiswagen, der Essen bietet wie bei Mama. Frisch Gekochtes bietet seit gestern die evangelische Kirchengemeinde in Marktredwitz an. „Mama Lucas“ heißt der Imbiswagen, es gibt auch Curry-Wurst und Bratwurst, aber eben auch Kartoffelsuppe oder Eintopf. Gerichte für den kleinen Geldbeutel.
Wie das „Kaufhaus Lucas“ hat auch der Imbisswagen seinen Namen von dem Verstorbenen Karl Lucas aus Oberredwitz, der sein Vermögen armen Menschen hinterlassen hat. Trotz seines Besitzes, sah er sich als armen Mann, da er einsam war.