Fahrzeugbrand im Berufsverkehr: Kilometer langer Stau auf der A 70

Ein brennendes Fahrzeug hat am Montagmorgen im Berufsverkehr einen kilometerlangen Stau auf der A 70 verursacht. Während der Fahrt gab es plötzlich einen lauten Knall, dann drang Qualm aus dem Motorraum des VW-Polo eines 34-jährigen Kulmbachers. Beim Öffnen der Motorhaube schlugen ihm bereits Flammen entgegen. Trotz des schnellen Eingreifens der verständigten Feuerwehren aus Schirradorf, Altdrossenfeld und Thurnau brannte das Fahrzeug komplett aus. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro.
Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn total gesperrt werden.