Fake-News: Kein Crystal-Meth in Brausetütchen

Es gibt immer wieder Fake-News. Aktuell kursiert bei Facebook und WhatsApp eine Warnung, in der es heißt: Dealer würden die Droge Crystal Meth in verschiedenen Geschmacksrichtungen als harmlos wirkende Brausepulverpäckchen verpackt massenhaft unter Schülern verteilen.

Laut Bayerischer Rundschau geht die Polizei aber von einer Falschmeldung aus. Es gebe keine Hinweise darauf, dass derartige Brause-Tütchen im Umlauf sind, oder dass es sie überhaupt gibt.

Ungewöhnlich wäre auch, Crystal in Brauseform oral zu verabreichen, denn die Droge wird für gewöhnlich geschnupft oder gespritzt.