© Armin Weigel

FC Ingolstadt ohne Trio: Brégerie vor Wechsel

Ingolstadt (dpa/lby) – Ohne Dario Lezcano, Romain Brégerie und Paulo Otavio hat der FC Ingolstadt die Vorbereitung auf die Rückrunde in der 2. Fußball-Bundesliga aufgenommen. Stürmer Lezcano fehlte Trainer Stefan Leitl am Dienstag abgesprochen wegen einer verspäteten Rückreise aus seiner Heimat Paraguay. Abwehrspieler Otavio konnte an der ersten Einheit im neuen Jahr wegen Magen-Darm-Problemen nicht teilnehmen. Verteidiger Brégerie steht indes vor der Rückkehr zu seinem früheren Verein SV Darmstadt.

«Es ist nicht zwingend notwendig, dass wir uns weiter verstärken. Ich habe keinen bestimmten Wunsch», sagte Leitl zu möglichen Verpflichtungen. Sein Team sei «gut aufgestellt», Phil Neumann und Tobias Schröck könnten Brégerie ersetzen.

Am Mittwochmorgen reisen die Schanzer ins Trainingslager nahe Albufeira in Portugal. «Wichtig ist für mich, dass die Mannschaft noch mehr zusammenwächst und wir uns gemeinsam Ziele erarbeiten», sagte Leitl, dessen Tross am 11. Januar wieder zurückreist.

Der FCI belegt nach 18 Spieltagen mit 28 Punkten Platz vier in der Tabelle. Das Führungsduo Fortuna Düsseldorf (34 Zähler) und Holstein Kiel (33) auf den direkten Aufstiegsplätzen sowie der 1. FC Nürnberg (33) auf Relegationsrang drei sind in Reichweite. Im ersten Punktspiel des FCI 2018 kommt es am 23. Januar im eigenen Stadion zum Verfolgerduell gegen den Tabellenfünften SV Sandhausen.