© Patrick Seeger

Ferrari-Fahrer stirbt bei Ausweichmanöver auf A94

Töging am Inn (dpa/lby) – Ein Autofahrer ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 94 bei einem schweren Unfall mit seinem Sportwagen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben zerschellte der Ferrari regelrecht bei Töging am Inn (Landkreis Altötting). Der schwer verletzte Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Der 34-Jährige war mit hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur Richtung München unterwegs, als zwei nebeneinanderfahrende Lastwagen vor ihm auftauchten. Er zog seinen Wagen über die rechte Spur auf den Pannenstreifen und schleuderte gegen die Leitplanke. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten auch ein Auto auf der Gegenfahrbahn. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Die Strecke in Richtung München war für rund drei Stunden komplett gesperrt.