© Daniel Karmann

Flugzeug kreist wegen Triebwerksproblem über Flughafen

Nürnberg (dpa/lby) – Ein Ambulanz-Flugzeug auf dem Weg zu einem Patienten hat seinen Einsatz wegen eines Triebwerksproblems abbrechen und zum Nürnberger Flughafen zurückkehren müssen. Das Problem sei kurz nach dem Start aufgefallen, sagte Martin Mühlmeyer von der Fluggesellschaft FAI am Dienstag. Woher der entstandene Rauch kam, sei noch unklar. Weil der Learjet für die Landung zu viel Treibstoff an Bord hatte, musste das Flugzeug zunächst in der Luft Kerosin verbrennen. Der Jet sei etwa eine Stunde lang über dem Airport gekreist und dann sicher gelandet. Gefahr habe nicht bestanden, sagte Mühlmeyer. An Bord seien die Besatzung und medizinische Helfer gewesen. Zu dem Patienten sei ein anderes Flugzeug aufgebrochen.

Laut einer Sprecherin der Deutschen Flugsicherung wurde zu dem Vorfall am Vormittag kein Notfall ausgelöst. Zuerst hatte Nordbayern.de über den Vorfall berichtet.