Flutmulde: Stadt und Landkreis Kulmbach spenden Kastanie anlässlich des VDK-Jubiläums

Der Kulmbacher VdK-Kreisverband wird 70 Jahre alt und aus diesem Grund gibt´s jetzt an der Flutmulde einen neuen Baum. Stadt und Landkreis Kulmbach haben als Spende zum Jubiläum eine Kastanie pflanzen lassen. Laut OB Henry Schramm soll diese Kastanie etwas bestimmtes symbolisieren. Zum einen werde eine Kastanie mehrere hundert Jahre alt, andererseits bedeute das Pflanzen eines Baumes auch: hier ensteht etwas Neues. Die neu gepflanzte Kastanie befindet sich am Fußweg zur Flutmulde an der Andreas-Ströber-Straße und sie bekommt auch noch ein Messingschild mit der Aufschrift des Spendenanlasses.