Forstgewerkschaft: beim Kauf eines Weihnachtsbaumes auf Öko-Siegel achten

Viele von Ihnen suchen wahrscheinlich noch einen, einen schönen Weihnachtsbaum. In den Landkreisen Kulmbach, Kronach und Lichtenfels werden an Heilig Abend rund 60.000 Exemplare in den Wohnzimmern stehen. Das hat die IG-Bauen-Agrar-Umwelt errechnet. Bezirksvorsitzender Nicklas rät, auf das FSC- oder PEFC- Zertifikat zu achten. Diese bescheinigten einen natürlich gewachsenen Baum ohne Pestizide und chemische Dünger. Gleichzeitig stünden die Siegel dafür, dass die Beschäftigten im Forstbetrieb faire Löhne bekämen.

Die gute Nachricht: der Durschnittspreis für einen Weihnachtsbaum bleibt in diesem Jahr stabil. Laut des Bundesverbands der Weihnachtsbaumerzeger geht der Trend außerdem zur „Zweit-Tanne“ – etwa im Garten oder auf dem Balkon.