Frauenleiche in München: Opfer und tatverdächtiger Freund stammen aus der Region

Schneller Erfolg für die Ermittler nach dem Fund einer Frauenleiche am Feringasee bei München. Die Spur führt nach Oberfranken. Der jetzt festgenommene 32-jährige Tatverdächtige war der Freund des Opfers und er soll aus dem Raum Naila kommen und soll sich hier auch als höherklassig spielender Fußballer einen Namen gemacht haben, schreibt die Frankenpost. Vorher lebte das Paar zusammen in Plauen.

Die Ermittler gehen aktuell davon aus, dass der 32-Jährige seine Freundin erdrosselt und danach verbrannt hat. Nur durch ihren Zahnstatus konnte die Frau noch identifiziert werden.