Friedliche Nicht-Kerwa in Bamberg: Sandgebiet war gut besucht, die Gäste aber entspannt

Für die heuer ausgefallene Sandkerwa in Bamberg gibt es sogar eine Polizeibilanz. Immerhin war das Bamberger Sandgebiet bestens besucht, obwohl keine offizielle Kerwa stattfand. Freitag Abend gegen 21 Uhr 30 waren rund 3.500 Menschen im Sangebiet. Im Laufe des Abends wurden es bis zu 6.000. Entspannt und friedlich beschreibt die Polizei die Stimmung. Trotz der vielen Menschen und einiger Engstellen beim Schlenkerla sind Polizei und Sanitätsfahrzeug durchgekommen. Erst nach der Sperrstunde gab’s einige Ruhestörungen und  Körperverletzungen – wie an anderen Wochenenden auch, schreibt die Polizei.